Damen 50 verlieren nach 4:2 noch mit 4:5

Die Damen 50 hatten an diesem Wochenende den TC Langenau zu Gast. An Position eins musste Susanne Abele kämpfen, konnte aber ihr Match schließlich in drei Sätzen mit 6:2, 2:6 und 10:1 gewinnen. Deutlicher gewann an zwei spielend Johanna Köppel mit 6:3 und 6:3. Theresia Rathgeb verlor ihr Match im Matchtiebreak mit 3:6, 6:4 und 6:10. An Position vier musste sich auch Maria Meiß im Matchtiebreak geschlagen geben. Sie verlor mit 2:6, 7:5 und 5:10. Anneliese Muck hatte das Glück des tüchtigen auf ihrer Seite. Sie gewann an fünf spielend in einem äußerst knappen Match im Matchtiebreak mit 6:4, 3:6 und 12:10. Keine Mühe hatte Isolde Hald an Position sechs spielend. Sie beherrschte ihre Gegnerin und gewann klar mit 6:3 und 6:1. Es stand vor den Einzeln 4:2 für unsere Mannschaft. Es musste also nur noch ein Doppel gewonnen werden zum Gesamtsieg. Aber es kam ganz anders. Vielleicht war man sich schon zu sicher. Doppel eins mit Abele/Meiß verlor relativ glatt mit 3:6 und 2:6. Köppel/Muck an zwei konnten den ersten Satz mit 6:4 gewinnen. Den zweiten verloren sie schnell mit 2:6. Im entscheidenden Matchtiebreak verloren sie unglücklich mit 9:11. Nachdem dann auch noch Doppel drei mit Rathgeb/Hald ebenfalls im Matchtiebreak mit 3:6, 7:6 und 4:10 verloren war man doch ein wenig geschockt. Man hatte alle drei Doppel verloren und somit gewann Langenau am Ende mit 5:4.