Wichtiger 7:2 Sieg für die Damen 50 Mannschaft.

Die Damen 50 SPG Hüttlingen/Ellwangen hatten den TA Heidenheim zu Gast. Nach wie Niederlagen wusste man dass unbedingt ein Sieg her musste. Und so gingen unsere Damen 50 auch mit der richtigen Einstellung auf den Platz. Susanne Abel auf Position eins hatte lediglich im ersten Satz mit ihrer Gegnerin Probleme. Diesen gewann sie im Teibreak mit 7:6. Im zweiten Satz hatte sie ihre Gegnerin fest im Griff und gewann diesen klar mit 6:2. Keine Probleme hatte Johanna Köppel an Position zwei spielend siegte sie klar mit 6:1 und 6:3. Hoch überlegen gewann Silvia Krzizek ihren ersten Satz mit 6:1. Beim Stande von 1:0 im zweiten Satz verletzte sie sich allerdings so schwer dass sie aufgeben musste. Sie wird der Mannschaft leider durch ihre Verletzung mehrere Wochen fehlen. Theresia Rathgeb an Position vier musste schon kämpfen um letztlich ihr Match im Matchtiebreak mit 6:2, 3:6 und 10:5 zu gewinnen. Ebenso eng ging es bei Maria Meiß an Position fünf zu. Aber auch sie konnte ihr Match im Matchtiebreak mit 6:1 4:6 und 10:5 gewinnen. Auf Position sechs hatte Anneliese Muck ihre Gegnerin stets unter Kontrolle und gewann deutlich mit 6:2 und 6:2. Die Entscheidung war also bereits nach den Einzeln gefallen. Unsere Mannschaft führte uneinholbar mit 5:1. Aber man wollte natürlich noch mehr. Abele/Meiß gewannen Doppel eins im Matchtiebreak mit 7:5, 5:7 und 10:8. Mit 6:0 und 6:0 gewannen Köppel/Muck Doppel zwei mehr als deutlich. Lediglich Doppel Rathgeb/Hald mussten Doppel drei mit 3:6 und 2:6 abgeben. Mit dem zumindest nicht in dieser Höhe erwarteten 7:2 Sieg war man am Ende natürlich mehr als zufrieden.